Melanie Bartels - Wildcard gewinnt Roxy Pro Hawaii

Stephanie Gilmore (Aus), Rochelle Ballard (Haw), Melanie Bartels (Haw), Chelsea Georgeson (Aus).
Stephanie Gilmore (Aus), Rochelle Ballard (Haw), Melanie Bartels (Haw), Chelsea Georgeson (Aus).
Erst im allerletzen Moment hatte Melanie Bartels die Einladung zum Contest bekommen. In den Trials hatte sie zunächst nur als zweite abgeschnitten und war damit raus - bis Silvana Lima wegen einer Verletzung ausfiel. Die Hawaiianerin surfte anschließend gemeinsam mit der erstplatzierten aus den Trials - Stephanie Gilmore(Aus) - bis ins Finale. Dort machten die beiden den Sieg unter sich aus. Die amtierende Weltmeisterin Chelsea Georgeson(Aus) und Rochelle Ballard(Haw) spielten nur Nebenrollen.
Sofia Mulanovich (Peru)
Sofia Mulanovich (Peru)
Stephanie Gilmore (Aus)
Stephanie Gilmore (Aus)
Es ist der erste Sieg der Hawaiianerin, die bereits zwei Jahre WCT hinter sich hat, in denen sie jedoch nie über die dritte Runde hinaus gekommen ist. In dieser Saison hat sie sich über die WQS neu qualifiziert und wenn sie so weitersurft wird 2007 mit ihr zu rechnen sein. Auch Stephanie Gilmore hat sich bereits für die kommende WCT qualifiziert. Neben den beiden Wildcard-Siegen in dieser Saison hätte sie beinahe einen weiteren Sieg eingefahren. Erst 14 Sekunden vor Schluss wurde sie noch von Mel überholt. Trotz allem müssen sich die Mädels in der WCT warm anziehen bei der neuen Konkurrenz die auf sie zukommt. Nebenbei greift Stephanie nach der Triple Crown - sie übernimmt nach dem zweiten von drei Events die Führung in der Wertung.
Chelsea Georgeson (Aus)
Chelsea Georgeson (Aus)
Melanie Bartels (Aus)
Melanie Bartels (Aus)
Slater
Slater
Hier die Ergebnisse der Heats:

Finale:
Melanie Bartels (HAW) 14.16, Stephanie Gilmore (AUS) 13.50, Rochelle Ballard (HAW) 4.20, Chelsea Georgeson (AUS) 3.74

Halbfinale:
Heat 1: Melanie Bartels, (HAW) 12.33, Chelsea Georgeson, (AUS) 9.07, Megan Abubo, (HAW) 9.07, Sofia Mulanovich, (PER) 4.33
Heat 2: Stephanie Gilmore, (AUS) 13.60, Rochelle Ballard, (HAW) 12.73, Layne Beachley, (AUS) 9.90, Melanie Redman-Carr, (AUS) 6.77

Viertelfinale:
Heat 1: Sofia Mulanovich, (PER) 12.50, Megan Abubo, (HAW) 8.43, Keala Kennelly, (HAW) 6.27 Jacqueline Silva, (BRA) 3.90
Heat 2: Melanie Bartels, (HAW) 11.83, Chelsea Georgeson, (AUS) 10.73, Claire Bevilacqua, (AUS) 8.04, Samantha Cornish, (AUS) 5.26
Heat 3: Layne Beachley, (AUS) 11.67, Stephanie Gilmore, (AUS) 10.40, Jessi Miley-Dyer, (AUS) 8.74, Heather Clark, (ZAF) 4.37
Heat 4: Melanie Redman-Carr, (AUS) 9.27, Rochelle Ballard, (HAW) 7.63, Serena Brooke, (AUS) 7.04, Rebecca Woods, (AUS) 5.16

Pictures (c) ASPWorldtour.com/Covered Images
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
H2D in Teneriffa
H2D in Teneriffa
H2D auf Teneriffa, oder das Chaos kommt über die Kanaren :-) ...mehr
Jeremy Flores - Euro-Junge auf Rekordjagd
Jeremy Flores - Euro-Junge auf Rekordjagd
Dieser Junge bricht Rekorde. Er qualifizierte sich als jüngster Surfer aller Zeiten für die Dream Tour und setzt dort als einziger Europäer seinen Siegeszug fort. Im Interview spricht Jeremy über seinen Start in der WCT und den Sieg gegen Kelly in Tahiti. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards