Der deutsche Teamchef Tim Surtmann organisierte für sein Team schon frühzeitig eine Trainingseinheit im Wavegarden Cove. Leon Glatzer, Arne Bergwinkl, Lenni Jensen, Tobias Schroeder und Valeska Schneider - alles erstklassige Atlethen, die grösstenteils in Surferpardiesen wie Australien, Costa Rica und den Kanarischen Inseln leben, waren alle mehr als begeistert.

Der ehemalige Pipe Master und derzeitige Nationaltrainer der USA Joey Buran zögerte keinen Augenblick, sich den Surfern seines Teams anzuschließen und sagte anschließend: „so viel Spaß hatte ich lange nicht beim Surfen“. Greg Cruse, CEO von Surfing America, war ebenfalls beeindruckt: „Ich denke gerade an die Auswirkungen für den Wettkampf. Es wird möglich sein, ein Stadium einzurichten, einen Sendeplan für das Fernsehen festzulegen, Zuschauer werden direkt vor der brechenden Welle stehen und aus nächster Nähe miterleben können, wie beeindruckend das Ganze ist. Eine überwältigende Vorstellung.“
Leon Glatzer
Leon Glatzer
Team Germany
Team Germany
Die Japaner nehmen – nicht anders als die Chinesen – den Traum von Olympia sehr ernst und haben das ehemalige Jury-Mitglied der WSL (World Surf League) und fachkundigen Trainer Wade Sharp eingestellt, damit er sie dabei unterstützt, ihre talentierten Junioren an die Spitze zu bringen. „Ich wurde für 2017 zum Trainer des japanischen Teams gewählt und heute absolvieren wir eine Trainingseinheit. So eine perfekte Zur unmittelbaren Veröffentlichung Welle wie diese hier vor uns zur Verfügung zu haben, ist wirklich unglaublich. Die Technologie, die hier zum Einsatz kommt, öffnet die Tür zu einer vollkommen neuen Ära des Surfens. Ich denke, das ist die Zukunft.“

Dave Renaud, Head Coach des Nationalteams von England, meinte: „Es war ein echt fantastisches Erlebnis, es ist wirklich eine Hochleistungswelle“. Die Tatsache, dass es bald einen Wavegarden in Bristol geben wird, stimmt den Profi-Surfer Jayce Robinson im Hinblick auf die Auswirkungen für seine Landsleute enthusiastisch: „Der Wavegarden wird für uns Briten bald ein ziemlich guter Spot sein, da wir jederzeit hinfahren und dort trainieren können“.
Wavegarden
Wavegarden
	Lenni Jensen
Lenni Jensen
Der siebenmalige schottische Landesmeister Mark Cameron ist mehr als begeistert, dass sich ein Wavegarden Projekt in seinem Heimatland in der Entwicklungsphase befindet und bekräftigt den Nutzen in Puncto Training für das schottische Nationalteam. „Es wird ein Mehrwert für Edinburgh und Schottland sowie das schottische Nationalteam als Ganzes sein“. Teamkollege Mark Boyd unterstützt seinen Standpunkt: „Für den Schottischen Surfverband und das Surfen im Allgemeinen wird der Wavegarden definitiv zu einer Steigerung des Niveaus und Standards des Surfens führen.“

Obgleich es nicht möglich war, eine Trainingseinheit für alle Nationalteams zu arrangieren, die während der ISA Weltmeisterschaften in der Region waren, war das Feedback derer, die die Gelegenheit hatten in der Wavegarden Cove zu surfen, überwältigend positiv. „Die Tatsache, dass alle 8 Sekunden Wellen unterschiedlicher Stärke brechen, ist unglaublich. Dabei handelt es sich im Grunde um den Nachbau eines Reef Breaks“, sagte der französische Head Coach Patrick Flores. „Als Surf-Trainer könnten wir nichts Besseres für unsere Nachwuchstalente finden.“

Mehr Infos auf: www.wavegarden.com
Surfen mit Kind
Surfen mit Kind
Als ich vor 20 Jahren mit dem Surfen anfing, verschwendete ich keinen Gedanken daran, jemals mit Kind und Kegeln surfen zu gehen. Auch kannte ich niemanden der damals ein solches "Problem" hatte. Heute 20 Jahre später sieht meine Surfwelt und die meiner v ...mehr
München, Reichenbach Brücke
München, Reichenbach Brücke
Die Reichenbachbrücke in München, ein nicht ganz ungefährlicher Spot zum Riversurfen. Lest hier worauf man achten muss. ...mehr
Master Of The Sea - Der große Funsport Dreikampf ist zurück!
 Master Of The Sea - Der große Funsport Dreikampf ist zurück!
Die Insel Borkum ist erneut Gastgeber des einzigartigen Wassersport-Wettbewerbs Bereits zum dritten Mal findet auf der Nordsee-Insel Borkum vom 3. bis 6. Juni 2010 der Wettkampf um den Titel "Master Of The Sea" statt. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours