ISA World Surfing Games – die Weltmeisterschaft im Wellenreiten 06.0

Leon Glatzer auf dem WM-Spot La Bocana. Foto: ISA / Pablo Jimenez
Leon Glatzer auf dem WM-Spot La Bocana. Foto: ISA / Pablo Jimenez
Über 250 Surferinnen und Surfer aus 51 Nationen reisten vergangene Woche nach El Tunco, um an der Pazifikküste von El Salvador den Weltmeistertitel im Surfen zu erlangen. Die deutsche Surfnationalmannschaft, das Surf Team Germany, ging mit einem sehr starken Team in das Turnier, welches sich über acht Tage hinweg zog.
Diese WM geht in die Geschichtsbücher und die Analen des deutschen Surfsports ein. Mit einer absolut herausragenden Leistung konnte sich Leon Glatzer nicht nur für die Olympischen Spiele 2020 qualifizieren, sondern er erzielte mit Platz fünf auch die bis dato beste Leistung, die bei den Herren auf einer ISA WM erreicht wurde. Dabei setzte sich der 24-jährige Surfer mit Wurzeln in Kassel, unter anderem gegen Kontrahenten aus der Weltspitze durch. Sein progressiver Style und spektakuläre Surfmanöver begeisterten Fans und Punktrichter gleichermaßen.

Doch auch die hervorragende Leistung seiner Teamkollegen und Kolleginnen trugen zum ebenfalls historischen Ergebnis der Teamwertung von Deutschland bei – Platz 6. Im Feld der Damen überzeugte die erst 17-jährige Noah Klapp, die seit ihrer Goldmedaille bei der Juniorenweltmeisterschaft 2019 auf weitere Erfolge hoffen lässt. Sie erreichte vor Rachel Presti u. Camilla Kemp die höchste Platzierung. Dylan Groen beendete die WM mit persönlicher Bestleistung. Surf-Veteran Marlon Lipke, welcher auf über 20 Jahre Wettkampferfahrung zurückblickt, lobte den einzigartigen Teamzusammenhalt und die Leistung des Betreuerteams.

Leon Glatzer – Platz 5
Noah Klapp – Platz 17
Rachel Presti – Platz 21
Camilla Kemp – Platz 33
Dylan Groen – Platz 37
Marlon Lipke – Platz 55
herrenuhren

Das Team wurde von einem sehr erfahrenen Betreuerstab während der Woche begleitet. DWV Head Coach Llewellyn Whittaker (SA) blickt auf über 30 Jahre im Profisurfsport zurück und trainiert seit dem Jahr 2018 einige der deutschen KaderathletenInnen. Bereits im Jahr 2017 stand Surftrainer Didier Piter (FRA) das erste Mal für Deutschland bei einer WM bereit und ist seitdem sowohl bei WMs als auch im übrigen Training am Erfolg des Surf Team Germany beteiligt. Als sportpsychologischer Experte und Leistungsdiagnostiker kombiniert Martin Walz dieses Wissen mit seiner Trainererfahrung aus über 7 Jahren im Profisurfen. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz kann er so den Athleten und Athletinnen zu Bestleistungen verhelfen und das Team insgesamt enorm unterstützen.

Die Brücke nach Köln schlägt Neele Koch. Als Mitglied der Sportlichen Leitung Olympischer Bereich im DWV ist sie ebenfalls seit 2017 für die Bemühungen im Leistungssport zuständig. Vor Ort konnte sie als Team Managerin dank ihrer gelassenen Art alle Covid-Auflagen und Sonstigen Anliegen regeln, und dem Team so zusätzlich den Rücken stärken.

Der Deutsche Wellenreitverband e.V., unterstützt durch die Leistungssportförderung des Bundes (BMI), ist voller Freude über den Ausgang der WM und fiebert dem Olympischen Debut fake Omega am 25. Juli 2021, mit Leon Glatzer als würdigem Vertreter, euphorisch entgegen.
Sardinien
Sardinien
Surfen und Mittelmeer?! Passt irgendwie nicht so richtig zusammen, oder? Aber Sardinien bietet die besten und beständigsten Wellen im Mittelmeer. Und es kann groß werden, richtig groß!!! Einige Spots halten locker "double overhead". ...mehr
Treffen der Generationen - Lenni und Dieter
Treffen der Generationen - Lenni und Dieter
Nicht nur beim Alter unterscheiden sich beide, auch so würde es kaum größere Gegensätze geben ...mehr
Local Surf Dance 6
Local Surf Dance 6
Wir waren in Darmstadt! Wer schon immer wissen wollte was auf dem alljährlichen Local Surf Dance abgeht, sollte sich diesen schonungslosen Bericht reinpfeiffen! ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards