Die nächsten Stopps der Foster’s ASP World Tour werden für das Rating entscheidend sein. Spürst du Druck?

Nicht wirklich. Einige Jungs haben die Chance in den nächsten Events ihre Führung auszubauen. Ich habe aber keine besonderen Ziele auf dem Schirm. Ich bin auf der Tour um soviel wie möglich zu lernen, mich auf das Surfen zu konzentrieren und Spaß zu haben. Das nächste Ziel, in einigen Jahren, wird natürlich ein Titel sein. Das beeinflusst mich und mein Surfen heute aber nicht. Also ist alles gut.
Wirst du an den großen europäischen WQS-Events im Sommer teilnehmen?

Ja, werde ich. Es ist wichtig für mich den Rest des Euroforce-Kontingents zu pushen. Ich würde gerne weitere Jungs auf der World Tour sehen. Europa soll mehr und mehr Plätze in der Tour erhalten.
Interview: 31.Mai 2007, ASP Europe.
Pictures (c) ASPWorldtour.com/Covered Images
Master of the Sea
Master of the Sea
Der Wettkampf der Funsportarten lockte die Epic-Crew nach Borkum. Als Judges waren wir für den Surfpart auf Norddeutschlands einzigem Flowrider zuständig. ...mehr
Riversurfing Kanada
Riversurfing Kanada
Riversurfen gibt es nicht nur in Europa. Auch in Kanada gibt es Menschen, die es weit bis zum nächsten Meer haben. ...mehr
Costa Rica wird vergewaltigt
Costa Rica wird vergewaltigt
Costa Rica ist eins der friedlichsten und schönsten Länder die ich kenne. Die Natur ist atemberaubend und es ist sehr einfach sich in das Land zu verlieben. Erschreckend ist aber der Wandel der Küstengebiete in den letzten 15 Jahren. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards