Thomas Lange - eine deutsche Surflegende

Thomas Lange, Tube in Costa Rica
Thomas Lange, Tube in Costa Rica
Thomas ist wohl der deutschen Surfer, der erstmals gezeigt hat, dass man als Deutscher auch auf einem hohen Niveau surfen kann. Durch ihn wurde das deutsche Surfen geprägt.

Kurz Info:
Name: Thomas Lange
Nickname: Panzer Strike (in Costa Rica „ el aleman“
Wohnort: San Jose / Costa rica
Alter: 33
Sponsoren: REEF, Fatumsurfbaords, Fatumtravel.com, Future Fins
Seine Kindheit verbrachte Thomas Lange in Bremen, dann ging es mit 13 nach Venezuela wo er surfen lernte. Mit 18 ging es dann wieder zurück nach Deutschland um sein Abitur und eine Lehre zumachen. Auf Sylt leistete er seinen Zivildienst ab, hier auf der Insel hatte er dann auch zum ersten Mal Kontakt mit der deutschen Surfscene. Kurz darauf avancierter er zur deutschen Surfikone und holte insgesamt 3 mal den Titel des Deutschen Meisters in der Open Class und wurde von Surfmags auf verschiedene Surftrips rund um den Globus geschickt.

1998 gründete Thomas mit Gero Tragatschnig die Surfcompany FATUM.
Epic: Hallo Thomas, erzähle mal am Anfang ein wenig über dich und wie du zum Surfen gekommen bist.

Thomas: Ich denke schuld an allem hat mein Vater, er ist leidenschaftlicher Segler und dazu kommt seine Liebe zu Lateinamerika die uns am vor ca. 19 Jahren nach Venezuela brachte. In Venezuela habe ich mich erst dem Skateboardfahren gewidmet, lernte so schnell die Surfer kennen und mit 15 Jahren war ich dann total fanatisch nach surfen.
Thomas DM 2008
Thomas DM 2008
Finale Heat - Open Class DM 08
Finale Heat - Open Class DM 08
Epicsurf Bretagnetrip 07
Epicsurf Bretagnetrip 07
Ziel für den Epicsurf Frühjahrstrip sollte dieses mal die Quiberon Halbinsel in der Bretagne sein, bekannt für seine schönen Beachbreaks und den ein oder anderen leicht versteckten fiesem Riff-Spot. ...mehr
The multiple face, Indonesia
The multiple face, Indonesia
Es gibt einige Dinge auf Bali die man nie verstehen wird! ...mehr
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards