BIC Air SUP – neues Design und verbesserte Qualität zum günstigen Preis

BIC SUP hat die Range der aufblasbaren AIR SUP Boards in dieser Saison grundlegend überarbeitet und die Boards nicht nur mit einem neuen frischen Design versehen. Ein zusätzlicher Dyneema Stringer an Ober- und Unterseite der Boards sorgt für Verstärkung und maximale Steifigkeit. Der Unterschied zu herkömmlichen starren SUP Boards ist somit praktisch nicht mehr zu spüren. Zusätzlich wurde deutlich am Markt gehören.
Die SUP AIR Serie ist perfekt für Paddler geeignet, die ihr Board mit auf Reisen nehmen möchten. Ob im Auto, im Flugzeug oder im Zug, die SUP AIR sind durch den mitgelieferten Rucksack einfach und platzsparend zu transportieren. Mit einer Dicke von 6’’, maximalem Druck von 15psi und einer komfortablen Breite sind die Boards stabil und vielseitig einsetzbar.

Alle SUP AIR-Boards sind leicht mit der beigefügten Hochdruckpumpe inklusive Druckanzeige aufzupumpen. Zur Ausstattung gehören Neoprentragegriffe an Bug, Heck und in der Mitte, ein Diamond Groove Traction Pad, Gepäckspanngummis und D-Ringe zur Befestigung.

Die AIR SUP Range umfasst insgesamt vier verschiedene Modelle. Zwei Allroundboards in den Größen 10’0’’ und 10’6’’, die sich perfekt für Flachwasser und kleine Wellen eignen, sowie zwei Touringboards in den Größen 11’0’’ und 12’6’’. Ein engeres Profil und eine flache Nose ermöglichen bei diesen Boards Top-Performance und gute Gleiteigenschaften in Flachwasserbedingungen.

Die Boards sind ab 849,-€ im Fachhandel und unter www.bicshop.de erhältlich.
Seltener Surfspot in Mauis Lavafeldern erwacht zum Leben
Seltener Surfspot in Mauis Lavafeldern erwacht zum Leben
Na endlich, ich dacht schon es wird nichts mehr, aber am 22. Juni und 6 Juli 2011 war es endlich wieder mal soweit. Ein Groundswell aus dem Antrktischen Meer fand seinen Weg bis nach Hawaii. ...mehr
Nexo Rider Stephen Gallop (UK) hat sich gestellt und erzählt uns von seinem Abenteuer
Nexo Rider Stephen Gallop (UK) hat sich gestellt und erzählt uns von seinem Abenteuer
Von je her hat Stephen eine besondere Faszination für große Wellen verspürt. Nicht nur die Größe und der Adrenalinkick wenn man in so ein Monster dropt sondern vor allem auch die Tatsache, dass ab einer gewissen Größe das Lineup kleiner wird, machen diese ...mehr
Mit dem Jeep durch Südmarokko
Mit dem Jeep durch Südmarokko
Nichts was sich wirklich lohnt ins Wasser zu steigen. Kurzerhand beschlossen wir - Petra und ich, Dani - den Jeep zu packen und ab in den Süden Marokkos zu fahren um dort ein paar Wellen zu finden ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours