DVD Review: Billabong Trilogy

Filme von Taylor Steele sind schon meist ein Klasse für sich. Sein neustes Werk "Trilogy" ist schon vom Cover her etwas Besonderes. Eigentlich schlicht in Schwarz gehalten und mit dem fest intrigierten Booklet sieht es schon eher aus wie ein dünnes Buch und nicht wie ein DVD Cover.
Taylor Steel filmte die Billabong Teamrider Andy Irons (Kauai, Haw), Taj Burrow (Yallingup, WA) und Joel Parkinson (Coolangatta, QLD) 18 Monate lang an Spot in Europa, Marokko, Bali, Mexiko und natürlich Hawaii.
Andy Irons
Andy Irons
Parko
Parko
Allein das schon in einem internationalen Surffilm Eurowellen zusehen gibt, ist es schon wert sich den Streifen anzusehen. Gefilmt wurde unter anderen an einem perfekten Tag in Mundaka. Ansonsten gibt's viel Tubetime, Parko in einigen echt fetten und kranken Wellen und natürlich hohe Airs von Taj zusehen.
Die Qualität der Aufnahmen sind natürlich, wie sollte es auch bei einem Film von Taylor Steel anders sein, sehr hoch und mit passender Musik unterlegt. "Trilogy" ist ein klassischer Surffilm ohne viel Schnick Schnack, den man sich immer wieder ansehen kann.

www.trilogymovie.com
Taj
Taj
Trilogy
UNA PREGUNTA !
UNA PREGUNTA !
Es ist Kalt; ich habe die ganze Nacht gefroren. Trotz zwei heizenden Körpern und einer Vielzahl an Decken, schafft es die Kälte, sich einen Weg zu bahnen und die Wände unseres Iglozelts in Wasser zu tränken. Doch ich muss raus. Ich habe mir geschworen jed ...mehr
Der Traum vom "Endless summer"
Der Traum vom
Wie so viele andere Binnensurfer ist auch Pascal viele Autostunden vom Meer entfernt aufgewachsen und erst spät mit dem Surfen in Berührung gekommen. ...mehr
ADH Open 2004
ADH Open 2004
Micha war vor Ort in Seignosse und berichtet von einem sehr gelungenem Event. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours