Roxy Jam Biarritz 11-16 Juli 2008

Auch 2008 feiert der Roxy Jam das Frauen-Surfen auf vielfältige Art und erkundet die Wurzeln und Einflüsse dieses Boardsports. Surfen, Kunst und Musik treffen bei diesem einzigartigen Event, bei dem Frauen im Mittelpunkt stehen, aufeinander. Vom 11. bis 16. Juli findet das Festival an der beliebten Cote des Basques statt - dort, wo die Geschichte des Surfens im Jahre 1957 in Europa begann.
Neben der Weltmeisterschaft des Frauen-Longboardens 2008, präsentiert Roxy eine einzigartige Kunst-Ausstellung rund um die Themen Frauen und Surfen. Außerdem werden international bekannte Musikerinnen vor Ort auftreten.

Frauen-Longboard-Weltmeisterschaft

Die 48 weltbesten Longboard-Surferinnen kämpfen im Rahmen des Roxy Jam Biarritz 2008, der dritten WLC-Frauen-Longboard-Weltmeisterschaft, um 30 000 Dollar Preisgeld.
Claire Karabatsos ist nicht die einzige Französin, die viel versprechend an den Start gehen wird. Die vierfache Europameisterin wird gemeinsam mit Justine Dupont, dem Nachwuchstalent aus Girondes antreten, die 2006 als Champion of France gekürt wurde. Coline Ménard aus Reunion und Hélène Chabeaud sind zwei weitere Favoritinnen im Kampf um den Sieg.
Jennifer Smith (USA), bekannt für ihre Eleganz auf dem Longboard, gewann im vergangenen Jahr die Meisterschaft im frühen Alter von 20 Jahren. Die Grande Dame des Longboardens, Kassia Meador, ist bekannt für ihren Glamour und wird mit Spannung neben der Hawaiianerin Crystal Dzigas und Kelia Moniz in Biarritz erwartet. Eine weitere Favoritin ist die junge Japanerin Miku Uemura. Die junge Japanerin, Miku Uemura, wird ebenso als Favoritin gehandelt.

Die Kunst des Surfens
Bekannt für die gelungene Kombination aus Kunst und Surfen, wird Roxy auch in diesem Jahr eine Kunstausstellung im Rahmen des Festivals unterstützen. Die Spacejunk Art Gallery organisiert die Ausstellung.

"Girls by girls"
Talentierte Frauen aus der ganzen Welt werden ihre Werke unter dem Motto Weiblichkeit und Eklektizismus präsentieren. Die Ausstellung umfasst die unterschiedlichsten Werke der Fotografie, Graffiti, Video oder Skulpturen – insgesamt werden 40 Kunstwerke in Biarritz der Öffentlichkeit präsentiert.

Unter den Künstlern ist Mathilde Darel, die ihre einzigartigen Fotografien vorstellt. Durch den Einsatz von Zyanit erhalten die Negative einen auffallenden Blauton. Marianne aus Grenoble zeigt ihre ganz eigene Graffiti-Welt und die gebürtige Puertorikanerin Sofia Maldonda, Studentin am Pratt Institute, New York, präsentiert ihre Gemälde und Graffitis zu politischen Themen.

Auch drei vom Boardsport inspirierte Künstlerinnen sind unter den Ausstellern:
Carole Bielicki
Die Malerin und Illustratorin, Carole Bielicki, wird schon seit längerem von Roxy unterstützt. Geboren in Haute Savoie, studierte sie Kunst in Layon, bevor sie sich in Bordeaux niederließ. Ihre Acryl-Bilder auf Holz
zeigen ein traumähnliches, weibliches Universum, das oftmals von Tieren bevölkert ist.
Gerry Schlegel: Eisbachsurfer und Wellenschlitzer
Gerry Schlegel: Eisbachsurfer und Wellenschlitzer
Gerry Schlegel ist einer der Multitalente in der Deutschen Surfszene. Er fühlt sich auf Flusswellen genauso wohl wie auf dem Meer, wobei es ihm egal ist wie groß oder klein die Welle ist, er versucht immer das Optimum aus den Bedingungen rauszuholen. ...mehr
Mit dem Jeep durch Südmarokko
Mit dem Jeep durch Südmarokko
Nichts was sich wirklich lohnt ins Wasser zu steigen. Kurzerhand beschlossen wir - Petra und ich, Dani - den Jeep zu packen und ab in den Süden Marokkos zu fahren um dort ein paar Wellen zu finden ...mehr
Bretagne
Bretagne
Ein langes Wochenende in der Bretagne. Sonne und Wellen waren die Belohnung für über 1000 km fahrt. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards