Marlon Lipke
Marlon Lipke
Jordy Smith
Jordy Smith

Der letzte Wettkampftag fand dann wieder bei guten Bedingungen in Supertubos statt.

Pat Gudaukas stand einen Flip in seinem Heat. Die Menge tobte. Jordy zog seine Airs und unterhielt die Massen. Ein weiteres Highlight war sicherlich Owen Wright. Unglaublich wie dominant und spektakulär er in seinem ersten Jahr auf der Tour schon surft. Ich glaube er und Jordy werden King Kelly sicherlich beerben.
Owen Wright
Owen Wright
Owen Wright
Owen Wright
Pat Gudaukas
Pat Gudaukas
King Kelly
King Kelly

An den Abenden gab es einige Autogramm sessions. 58 Shop Besitzer Ivo hatte sich ordentlich ins Zeug gelegt und das Globe team mit den Hobgood twins, das O’Neill team mit Jordy und das Quiksilver team mit Jeremy Flores und Dane Reynolds an Land gezogen. Und Martin Potter (80er Champ) war auch da. Auch der neue Rip Curl Shop zog mit Mick Fanning, Taylor Knox und Stephanie Gilmore alle Register.

Ach ja - am Flughafen ist mir dann noch Kelly Slater mit seiner Freundin Kalani über den Weg gelaufen. Die ist übrigens kein Hollywood Supermodel, sondern einfach ganz normal.

T. Brandt
Jeremy Flores
Jeremy Flores
Kelly Slater
Kelly Slater
Pros in Marokko
Pros in Marokko
Neben 2 Wochen Wellen und perfekten Offshore war zu der Zeit ebefalls das Quikteam vor Ort sowie ein paar Jungs die von Billabong und The Realm gesponsort werden. ...mehr
Lenne
Lenne
Die Lenne bei Hohenlimburg. Hier kann man bei höheren Wasserständen mit dem Longboard ein bischen Fun haben. ...mehr
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards