Fin Guide

Guides die euch helfen das richtige Brett zu finden gibt es mittlerweile einige im Netz, kaum aber einen, der euch erklärt wie sich das Finnen-Setup auf das Fahrverhalten des Brettes auswirkt. Auch wenn ihr Testberichte über die neusten Bretter in den Zeitschriften ließt, und für welche Bedingungen diese gemacht sind, weiß man aber meist nichts über das Finnen-Setup, welches man benötigt um die Eigenschafen des Bretter zu unterstützen.

Hier wollen wir versuchen ein wenige euer Grundwissen über Finnen zu vertiefen.

Zuerst geht es um die vier wichtigsten Finnenvariationen und deren Grundeigenschaften. Natürlich kommt es auch auf die Anordnung und die Größe der Finnen an, dazu aber später mehr.

Singel Fin

Meist eingesetzt bei Longboards oder Retro-Brettern. Die Finnen sind meist recht groß und bieten viel Speed und große Wendigkeit. Bei steilen Wellen kann es aber schonmal passieren, dass die Finnen den halt im Wasser verlieren, deshalb befinden sich bei Performance-Longboards meist noch seitliche Finnenkästen um das Singel Fin Setup in ein Thruster um-zuwandeln.

Twin Fin

Dieses Setup war eher in den 80igern beliebt. Die zwei Finnen bieten viel Geschwindigkeit und machen das Brett sehr manövrierfreudig. Dies bedeutet natürlich weniger halt und ist deshalb für große oder steile Wellen ungeeignet.

Thruster
Das ist wohl das am meisten verbaute Setup. Die beiden Seitenfinnen sind etwas mehr zur Brett Mitte und schräg zum Stringer angeordnet. Die Mittelfinne ist mehr Richtung Brett Ende gerade angeordnet. Je größer der Abstand zwischen den beiden Seitenfinnen und der Mittel-finne ist, desto stabiler ist das Brett und ist somit weniger wenig.
Thruster bietet fast perfekte Eigenschaften. Deshalb wird es sowohl von Anfänger als auch Pros gesurft.
Zudem gibt es dir die Möglichkeit (auch wenn es nur wenig genutzt wird) das Brett als Singel Fin oder Twin zu surfen.


Quad Fin

Das Quad Setup bietet zum einen gerade bei kleineren Bedingungen die Möglichkeit viel Geschwindigkeit rauszuholen und bietet gerade bei großen Wellen viel halt.

Mittlerweile gibt es Bretter die 5 Finnenboxen haben, die ist aber dafür gedacht, dass man das Brett entweder als Thruster oder als Quad fahren kann, weniger dafür, um alle Boxen mit Finnen auszufüllen

Mike Jucker - Wahlhawaiianer
Mike Jucker - Wahlhawaiianer
Mike hat vor Jahren seine Heimat die Schweiz verlassen und sein Leben am Meer zu führen. Als er dann vor Jahren auf Hawaii hängen blieb, fing er an sein Surflabel "JUCKER HAWAII" aufzubauen. ...mehr
Gerry Schlegel: Eisbachsurfer und Wellenschlitzer
Gerry Schlegel: Eisbachsurfer und Wellenschlitzer
Gerry Schlegel ist einer der Multitalente in der Deutschen Surfszene. Er fühlt sich auf Flusswellen genauso wohl wie auf dem Meer, wobei es ihm egal ist wie groß oder klein die Welle ist, er versucht immer das Optimum aus den Bedingungen rauszuholen. ...mehr
Holland im Herbst
Holland im Herbst
Es gibt auch perfekte Tage in Holland. Es stimmte einfach alles, alle waren am Start umd super Wellen und die Sonne zu geniesen. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours