Cahuita ist leider ein recht trister Ort mit vielen fertigen Typen. Daher ziehen wir weiter nach Puerto Viejo, der Ort ist viel sympathischer und wir finden ein supernettes Hostel "Pagal", das von zwei Mnchnern gefhrt wird. Der Surfspot liegt 15 Minuten mit dem Fahrrad entfernt (Fahrrder kann man sich fr ein paar Dollar pro Tag im Ort mieten). Playa Cocles ist ein karibischer Postkartenstrand und dank Tomas ging auch hier wasdie erste Barrel der Reise, sehr gut!

Nach einem kurzen Abstecher nach Panama, Bocas del Toro auf die Isla Bastimentos, wo es leider keinen Surf fr uns gab, ging es zurck auf die Pazifikseite Costa Ricas, wieder auf die Nicoya Halbinsel, dieses mal allerdings nach Santa Teresa. Gut, dass die Entfernungen in Costa Rica nicht so gro sind, von einer Seite zur anderen sind es nicht mal 500km. Auf dem Weg sammeln wir noch unsere Freunde Elfi und Stefan in San Jos ein und fahren dann zu viert mit dem Mietwagen nach Santa Teresa.
Die Polizei ist noch so ein Thema in Costa Rica. Man sollte sich mit den total korrupten Zeitgenossen keinen rger einhandeln. Mit viel Geduld, Respekt und einem Lcheln (auch wenn man gerade total verarscht wird) kann man sich meist aus der Affre ziehen. Wir werden einmal mit dem Mietwagen angehalten und knnen mit dieser Taktik die angedrohten 800 US Dollar Strafe wegen angeblichem zu schnellem Fahren auf ca. 20 herunterhandeln.
Auf der Nicoya Halbinsel zeigt sich, dass die Regenzeit, die am Pazifik gewhnlich von Mai bis November geht, offensichtlich noch nicht vorbei ist und die Straen eigentlich Offroad-Strecken sind und an vielen Stellen immer noch kaum befahrbar. So heit es wieder, berflutete und halb abgerissene Straen zu passieren, was dank unseres 4 Wheel Drives mehr oder weniger gut funktioniert. Nach Stunden auf Wegen, die kaum Fahrspuren anderer Autos aufweisen und fast nur Hufspuren zeigen, fragen wir Locals nach dem Weg. Diese wiederum warnen uns vor einem "riesigen Loch", das auf unserer Strecke liegen sollte wir knnen uns kaum etwas darunter vorstellen, bis wir es dann sehen.
Epic-Crew in der Normandie
Epic-Crew in der Normandie
NORMANDIE - Gerade mal seit ein paar Tagen waren wir zurck aus dem sonnigen Sden ...mehr
Stand Up Paddling am schnsten Ort der Welt
Stand Up Paddling am schnsten Ort der Welt
Die Nordkste Molokais ist die tropische Version der Sdwest Kste Englands. Die Klippen ragen bis 1000 Meter aus dem Wasser, die starken Nordost Passate blasen Tag ein Tag aus ans Land und im Winter wird die Kste pausenlos von Swells bombardiert. ...mehr
Seltener Surfspot in Mauis Lavafeldern erwacht zum Leben
Seltener Surfspot in Mauis Lavafeldern erwacht zum Leben
Na endlich, ich dacht schon es wird nichts mehr, aber am 22. Juni und 6 Juli 2011 war es endlich wieder mal soweit. Ein Groundswell aus dem Antrktischen Meer fand seinen Weg bis nach Hawaii. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards