Shortboard/Stick

Mittlerweile die wohl am meist verbreitete Boardform/Shape. Entwickelt wurde es in den '70igern. Durch seinen Shape wurde es möglich nun auch größere und vor allem steiler Wellen zu surfen.
Im Gegensatz zum Longboard, welches vorher meist gesurft wurde, ist es wesentlich kürzer. Dadurch sind die Shortboard um einiges weniger und leichter zu steuern. Mit der Entwicklung des Shortboards mußten auch die Finnen neu angeordnet werden. Eine lange Finne reichte oft nicht aus, um in steilen Wellen die Kontrolle über das Board zu halten. Am Anfang wurde mit dem Twin-Fin System (2 Finnen) gearbeitet, mittlerweile haben sich aber die 3 Fin Systeme durchgesetzt. So ist nun auch in steilen Wellen eeine Finne immer voll im Wasser.

Da die Shortboards relativ kurz sind (5-7 Fuss) braucht man schon steilere Wellen damit das Brett ins gleiten kommt als bei einem Min-Malibu oder Longboard.
zum Vergleich, rechts und mitte sind Shortboards, links ein Malibu
zum Vergleich, rechts und mitte sind Shortboards, links ein Malibu
Bali , September 2005
Bali , September 2005
Ich bin gemein. Erst gewinne ich dieses Kima-Camp beim Epicsurf Fotowettbewerb und dann erzähle ich Euch auch noch wie geil es war. Sorry. Der Auftakt war erstmal Horror, leider. ...mehr
Costa Rica wird vergewaltigt
Costa Rica wird vergewaltigt
Costa Rica ist eins der friedlichsten und schönsten Länder die ich kenne. Die Natur ist atemberaubend und es ist sehr einfach sich in das Land zu verlieben. Erschreckend ist aber der Wandel der Küstengebiete in den letzten 15 Jahren. ...mehr
Dreamland Irland
Dreamland Irland
Von oder über Irland habe ich eigentlich vor dieser Reise noch nicht allzu viel gehört, außer kaltes und regnerisches Wetter. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours