Einen hochklassigen und überaus spannenden Wettbewerb boten die Junioren. Die Turns der Spitzengruppe unterschieden sich in ihrer Radikalität nicht von denen der Männer. Große Freude bereitete Nicolaus von Rupp. Das 14-jährige Fliegengewicht glänzte auch in kleinsten Wellen mit extremen Wendungen, Floatern und atemberaubenden Aerials. Sollte er so weitermachen wird er eine große Zukunft im Contest-Surfen haben.
Nicolaus von Rupp
Nicolaus von Rupp
Prieto_Serrano
Prieto_Serrano
Aerials wurden in der Master und der Senioren Klasse zwar nicht gezeigt. Barrels und schöne Manöver waren aber auch dort zu finden.

Durchhaltevermögen zeigten die Bodyboarder. Mangels Teilnehmer war ihre erste Heat gleichzeitig das Finale. Sie mussten bis zum letzten Tag warten, ehe sie eingreifen durften. Pablo Prieto Serrano, Weltklasse-Bodyboarder aus Teneriffa, und sein Bruder Yamier boten den Zuschauern aber doch einige Leckerbissen. Höhepunkt war der Air Roll Spin (ARS) von Pablo. Er hat auch noch einen Verbesserungsvorschlag für die Zukunft: „Die Männer sollen nicht nur ihre Freundinnen mitbringen, sondern auch die Freundinnen der Freundinnen!“ Die Frauen seien doch arg unterrepräsentiert im Camp.
Der Contest machte Lust auf mehr, wird nächstes Jahr aber nur schwer zu toppen sein. Doch trotz allen Ernstes: Der familiäre, freundliche und faire Charakter des Turniers blieb stets erhalten.

Beispiele sind Marc, Melvin und Nicolaus, die trotz hoher Belastung zustimmten, das Open Finale einen Tag früher zu fahren. Der Hintergrund: Marlon musste abreisen, da er einen WQS-Contest auf den Malediven hatte.
Überaus fair zeigte sich auch Meike Reijermann im Frauen Longboard Finale. Nachdem Carla sich den Fuß verletzt hatte, blieb sie bei ihr und ließ damit mehrere gute Wellen aus. So musste sie jegliche Siegchancen begraben. Für ihren selbstlosen Einsatz bekam sie den Fairplay-Preis der DM verliehen.
Xenia_Hebeler
Xenia_Hebeler
Größe bewies auch Marlon. Er spendete sein Preisgeld in Höhe von 300 Euro Nico Schäfer. Außerdem stiftete er ein handsigniertes Brett, das im Internet versteigert wird. Auch der Erlös dieser Auktion soll dem Longboard-Vizemeister des Vorjahrs zu Gute kommen. Dieser ist mit dem Auto schwer verunglückt.
Ari Giorginis, Surfcamppionier auf Bali
Ari Giorginis, Surfcamppionier auf Bali
Seit 1995 organisiert Ari Surftrips rund um Bali. Mittlerweile gehören die von ihm gegründeten Kima Surfcamps zu den bedeutendsten Surftravel Agenturen Europas. 2009 eröffnete er sein 3. Camp, das Green Room Hotel in Canggu auf Bali. ...mehr
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Indo Impressionen
Indo Impressionen
Indo Impressionen von Florian Hagena ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards