Adrian Buchan gewinnt den Billabong Pro Tahiti

Adrian Buchan wins the Billabong Pro Tahiti_© ASP,Robertson
Adrian Buchan wins the Billabong Pro Tahiti_© ASP,Robertson
In einem wahren Surf-Marathon, 3 Tage in Folge mit allein 19 Heats am Finaltag, setzte sich der Australier Adrian Buchan in einem spannenden Finale am Riff von Teahupoo gegen Kelly Slater(USA) durch und sicherte sich so den zweiten ASP Toursieg seiner Karriere. Bereits 2008 in Frankreich konnte Buchan Kelly Slater im Finale bezwingen.

Adrian Buchan © ASP, Kirstin
Adrian Buchan © ASP, Kirstin
channel ©ASP kirstin
channel ©ASP kirstin

Bei exzellenten Bedingungen (1,5 – 2m) sah sich Buchan auf seinem Weg zum Sieg zunächst John John Florence(HAW) im Viertelfinale gegenüber, der trotz seines frühen Ausscheidens den Andy Irons Most Comitted Award verliehen bekam. Im Halbfinale wartete dann mit Mick Fanning(AUS) der Billabong Pro Tahiti Titelverteidiger aus dem Vorjahr auf Buchan ehe sich der Außenseiter mit zwei nahezu perfekten Wertungen (9,67 und 9,27) gegen den klaren Favoriten Slater im Finale durchsetzen konnte.
Joel Parkinson © ASP Robertson
Joel Parkinson © ASP Robertson
Kelly Slater © ASP Kirstin
Kelly Slater © ASP Kirstin

Mick Fanning muss somit die Führung der Gesamtwertung wieder an Kelly Slater abtreten. Beide konnten sich, dank ihrer guten Platzierungen, weiter vom Verfolgerfeld absetzen und es scheint, 3 Stopps vor dem Ende der ASP World Championship Tour, auf einen Zweikampf um die Weltmeisterschaft zwischen Slater und Fanning hinaus zu laufen.

Der nächste WCT Stopp findet vom 15. – 21. September in Trestles, Süd-Californien, statt.

Borkum - Gezeiten Flowrider Contest
Borkum - Gezeiten Flowrider Contest
Wir waren auf Borkum und haben mit einem Contest den neuen Flowrider eingeweiht. Das Ding macht richtig Spass. Aber seht doch einfach selbst. ...mehr
H2D in Teneriffa
H2D in Teneriffa
H2D auf Teneriffa, oder das Chaos kommt über die Kanaren :-) ...mehr
Skookumchucks Narrow und Lochsa River
Skookumchucks Narrow  und Lochsa River
Nicht nur in Europa wird auf Flüssen gesurft. In Kanada town die Jungs von Booten gezogen in Stromschnellen- Wellen mit bis 10 Fuss Faces. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards