Coldwater Charity Challenge

Ins kalte Wasser für den guten Zweck

Wellenreiter im Hamburger Stadtparksee

Dieses Bild sieht man nicht alle Tage: Vor der Kulisse des Planetariums springen am Samstag, 8. Oktober 2016 wieder rund 40 Wellenreiter mit ihren Brettern in das kalte Wasser des Stadtparksees in Hamburg. Du willst dabei sein? Dann melde dich jetzt über die Website coldwatercharitychallenge an!
Bereits zum 9. Mal paddeln die Teilnehmer der Coldwater Charity Challenge für den guten Zweck. Das Geld kommt den Projekten „Therapeutisches Wellenreiten" der Syltklinik sowie LuFISch e.V. zu Gute. Beim „Therapeutisches Wellenreiten" wird an Krebs erkrankten Kindern mit Surfen Ausdauer, Gleichgewicht und Spaß am Leben zurückgegeben. Bei LuFISch können Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien sowie Flüchtlinge und Kinder mit Handicaps kostenlos Schwimmen lernen. Im vergangenen Jahr konnten sich die Verantwortlichen der Projekte über insgesamt 14.500 Euro freuen, dieses Jahr soll die Summe natürlich wieder getoppt werden.


Bei der Coldwater Charity Challenge geht es darum, innerhalb von zwei Stunden möglichst viele Runden auf und rund um den Hamburger Stadtparksee zurückzulegen - die halbe Distanz wird gepaddelt, die übrige gelaufen. Jeder von den Teilnehmern hat im Vorfeld Freunde und Verwandte gebeten, pro geschaffter Runde Geld zu spenden.
County Clare - im Westen der grünen Insel
County Clare - im Westen der grünen Insel
Epic-Crew in Irland. Micha und Oli rulen die leeren Lineups an der irischen Atlantikküste und lassen es auch ausserhalb des Wassers mal wieder richtig krachen. ...mehr
Thomas Schmidt - Der Ruhrpott will Meer
Thomas Schmidt - Der Ruhrpott will Meer
Dass man als guter deutscher Surfer nicht unbedingt von der Nordsee oder vom Eisbach kommen muss, beweist Thomas. Er ist nicht nur mehrmaliger deutscher Meister auf dem Longboard, sondern auch langjähriges Mitglied der deutschen Surf National Mannschaft. ...mehr
Severn Bore
Severn Bore
Diese Welle breucht keinen Wind, keinen bestimmten Untergrund, gar nichts. Sie kommt einfach zweimal täglich den Fluss hinaufgerollt... ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards