Frankie Harrer belegt Platz 5 bei der ISA Weltmeisterschaft im Wellenreiten in Biarritz!

Die in Kalifornien lebende, 19-jährige Deutsche, Frankie Harrer, scheitert im Halbfinale an den beiden Französinnen Pauline Ado und Johanne Defay. Schon früh am Morgen mussten die Frauen für ihr Halbfinale ins Wasser. Bei kleinen Wellen hat Frankie Harrer mit ihrer Wellenauswahl wenig Glück und muss den beiden Teilnehmerinnen des Gastgeberlandes den Vortritt ins Finale lassen.
Mit ihrer Leistung erreicht Frankie Harrer einen sehr guten fünften Platz und die Deutsche Mannschaft ist stolz auf die gezeigte Performance des jungen Talents. In den nächsten Tagen wird um den Titel des Weltmeisters bei den Herren gesurft. Es heißt weiterhin Daumen drücken für das #surfteamgermany!

Neuigkeiten -> Facebook & Instagram
Bretagne
Bretagne
Ein langes Wochenende in der Bretagne. Sonne und Wellen waren die Belohnung für über 1000 km fahrt. ...mehr
Der Traum vom "Endless summer"
Der Traum vom
Wie so viele andere Binnensurfer ist auch Pascal viele Autostunden vom Meer entfernt aufgewachsen und erst spät mit dem Surfen in Berührung gekommen. ...mehr
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours