Am Abend sollte dann als einer der letzten Heats, der von Arne Bergwinkl stattfinden. Durch einen lauten Knall zerplatzen jedoch die deutschen Hoffnungen auf einen Sieg des Heats bei Sonnenuntergang. Ein Gewitter zog entlang der Pyrenäen auf. Der schon ins Lineup paddelnde Arne musste umkehren. Der Heat wurde auf den heutigen Morgen verschoben (Samstag 27.Mai).

Um neun Uhr bei Windstille und einem hohen Wasserstand ging nun endlich Arne ins Wasser. Gegen Kevin Cortez (NCA), Juninho Urcia (PER) und den Japaner Yuri Ogasawara belegte Arne den dritten Platz und schied somit als letzter deutscher Teilnehmer aus. Wenig Glück mit der Wellenauswahl war dabei eine der Ursachen.

Das Deutsche Team verabschiedet sich mit einem positiven Blick in die Zukunft aus den ISA World Surfing Games in Biarritz. Frankie Harrer ist Weltspitze und die jungen Talente sowohl im Team, als auch im Nachwuchsbereich, haben das Potential um einen Top Ten Platz in der Nationenwertung mit zu surfen.

Grüße vom #surfteamgermany!
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Epic Peniche
Epic Peniche
Was ist die Steigerungsform von Perfekt? Diese wäre wohl nötig um die Welle zu beschreiben, die die Crew von Maxis Surfcamps in Peniche entdeckt hat. Lest hier den Bericht über die Wahnsinnssessions auf Peters Left. ...mehr
H2D in Teneriffa
H2D in Teneriffa
H2D auf Teneriffa, oder das Chaos kommt über die Kanaren :-) ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours