Micha, Port Blanc
Micha, Port Blanc
An diesem Spot verbrachten wir die meiste Zeit. Am vorletzten Tag kam der Swell. Zwar nicht die erhofften 2m, aber dafür kräftige schulter hohe Wellen, leider mit einem kräftigen Wind gepaart. Was glücklicherweise den Crowd etwas zurückhielt der am Vortag bei strahlendem Sonnenschein und etwa 1m überhand genommen hatte.
Am letzten Tag gab es dann noch mal 1m bei strahlenden Sonnenschein und leichten Offshore, was natürlich die Abreise erschwerte.
Alles in allem hat es sich aber gelohnt, für 3 Tage die 1000km abzureisen und mal wieder ein paar kraftvolle Wellen unter den Füssen zu spüren. Wir wollen nur hoffen, das bei unserm nächsten Besuch kein Öl mehr am Strand zu finden ist.
Micha, Port Blanc
Micha, Port Blanc
Jeremy Flores - Euro-Junge auf Rekordjagd
Jeremy Flores - Euro-Junge auf Rekordjagd
Dieser Junge bricht Rekorde. Er qualifizierte sich als jüngster Surfer aller Zeiten für die Dream Tour und setzt dort als einziger Europäer seinen Siegeszug fort. Im Interview spricht Jeremy über seinen Start in der WCT und den Sieg gegen Kelly in Tahiti. ...mehr
Ein Augenblick in Hawaii
Ein Augenblick in Hawaii
Marco ist auf der Welt zuhause und surfte viele der berühmtesten Wellen unseres Planeten. Nach seinem Bericht "Mit dem Bus durch Mexico" kommt jetzt ein Bericht Über seine Lieblings-Insel, HAWAII ! ...mehr
Alpamare Bad Tölz
Alpamare Bad Tölz
Flowrider heissen die künstlichen Wellen, die durch eine Barriere entstehen, welche von einer starken Wasserströmung überspült wird. Einer davon steht im südbayrischen Bad Tölz... ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards