Micha, Port Blanc
Micha, Port Blanc
An diesem Spot verbrachten wir die meiste Zeit. Am vorletzten Tag kam der Swell. Zwar nicht die erhofften 2m, aber dafür kräftige schulter hohe Wellen, leider mit einem kräftigen Wind gepaart. Was glücklicherweise den Crowd etwas zurückhielt der am Vortag bei strahlendem Sonnenschein und etwa 1m überhand genommen hatte.
Am letzten Tag gab es dann noch mal 1m bei strahlenden Sonnenschein und leichten Offshore, was natürlich die Abreise erschwerte.
Alles in allem hat es sich aber gelohnt, für 3 Tage die 1000km abzureisen und mal wieder ein paar kraftvolle Wellen unter den Füssen zu spüren. Wir wollen nur hoffen, das bei unserm nächsten Besuch kein Öl mehr am Strand zu finden ist.
Micha, Port Blanc
Micha, Port Blanc
Timo Eichner: Der deutsche Local
Timo Eichner: Der deutsche Local
Timo Eichner gehört zu den wenigen Deutschen, die sich glücklich schätzen dürfen direkt am Meer zu leben, sogar nicht nur am Meer, sondern auch noch auf einer Insel. ...mehr
Olympia National teams Wellenreiten trainieren im Wavegarden Cove
Olympia National teams Wellenreiten trainieren im Wavegarden Cove
2017 machten sich die Nationalteams Wellenreiten aus 47 Ländern auf den Weg nach Biarritz, Frankreich. Ihre Herzen brannten dafür, Medaillen bei den ISA World Surfing Games (Weltmeisterschaft im Wellenreiten bzw. Surfen) zu gewinnen. ...mehr
Urlaub im Urlaub oder Wie man einen Secret Spot findet!
Urlaub im Urlaub oder Wie man einen Secret Spot findet!
Kurz vor Ende der Regenzeit peitschten noch immer heftige Winde aus Süd und Südwest an die Küste Balis und verdarben den Surfspaß an den beliebten Spots des Südseite der Insel. Im Morgengrauen wurden wir abgeholt und ein grüner Minivan brachte uns zur and ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours