Hossegor
Hossegor
Montag. Der Swell ist wieder größer geworden. In Le Penon geht heute nichts, daher fahren wir wieder runter. Der Swell müsste für Guethary reichen, wir statten einen Besuch ab. Wie gut es hier läuft überrascht uns dann allerdings doch ein wenig.
Das Meer ist fast glatt und die overhead bis double-overhead Sets rollen in großen Anständen über das flach abfallende Riff. Kim will es sich heute besorgen und paddelt zur Right. Micha und Oli surfen in der zwischenzeit Les Alcyons. Die Left ist zwar ein gutes stück kleiner, aber dafür auch schneller und steiler.
Avalanche
Avalanche
Avalanche
Avalanche
Die anschließende Session in Lafitenia ist nur wegen des Stressfaktors aufgrund massiver Crowds und schlechter Stimmung im Lineup erwähnenswert. Und wegen des mal wieder größer gewordenen Swells. Auf dem Rückweg checken wir wieder beim Quik Pro vorbei. Der Contest ist natürlich wieder gelaufen, da wir wieder zu lange selbst gesurft sind. Die Bedingungen sind auch hier besser geworden, obwohl der Wind den Wellen hier mehr zusetzt als im Baskenland. Die Sunset-Session der Local-Crowd ist beeindruckend und wird von einem tollen Licht begleitet.
Am Dienstag findet in etwa der gleiche Trip zum zweiten Mal statt. Der Unterschied: Die Wellen sind wieder größer geworden und dieses Mal schaffen wir auf dem Rückweg, nach einer netten Session in Les Cavaliers, ein bischen Contes-Action zu erwischen. Der Hauptteil ist natürlich mal wieder vorbei, aber die Expression Session läuft noch. Micky Picon tut sich mit seinen kompromisslosen Tubes hervor und schafft es sogar Andy Irons zu schlagen. Hach ja, einmal Hossegor Local sein.
Arbeitsplatz mit Meerblick in Les Cavaliers
Arbeitsplatz mit Meerblick in Les Cavaliers
Achtung, da kommt was großes...
Achtung, da kommt was großes...
Am nächsten Tag ist Big Wednesday. Die Wellen haben ein gutes Stück zugelegt. Le Penon ist komplett weiss, da ist heute absolut nichts zu machen. Uns bleibt keine andere Wahl als wieder ins Baskenland zu fahren. Guethary muss heute brüllen. Zwischenzeitlich sind Alex und Sandra hinzugestossen. Die beiden kommen gerade aus Portugal, und bringen einen Haufen schöner Fotos mit. Auf den Weg in den Süden machen wir Halt in Anglet. Cavaliers ist verdammt Fett. Die Gischt schiesst vor der Mole bestimmt 10m in die Luft. In Guethary angekommen bietet sich uns ein faszinierender Anblick. Wir schätzen die Höhe der Peaks auf mindestens 5m.
Deutsche Meisterschaften 2005
Deutsche Meisterschaften 2005
Wellen, gutes Wetter, relaxte Stimmung, Freunde treffen und ein kleiner Wettkampf – Was will man mehr?! Nun gut, der Wettkampf war nicht gerade klein, um genau zu sein: Es war mit 120 Teilnehmern die ...mehr
Hawaii sur Ruhr - Riversurfen im Pott
Hawaii sur Ruhr - Riversurfen im Pott
Hartnäckig hielt sich das Gerücht von einer surfbaren Flusswelle in unmittelbarer Nähe des Ruhrgebietes. Nun ist es kein Gerücht mehr. Das Frühlingshochwasser bescherte uns einige der besten River-Sessions unseres Lebens. ...mehr
H2D in Teneriffa
H2D in Teneriffa
H2D auf Teneriffa, oder das Chaos kommt über die Kanaren :-) ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards