Stand Up Paddling am schönsten Ort der Welt

Die Nordküste Molokais ist die tropische Version der Südwest Küste Englands. Die Klippen ragen bis1000 Meter aus dem Wasser, die starken Nordost Passate blasen Tag ein Tag aus ans Land und im Winter wird die Küste pausenlos von Swells bombardiert. Sonnenschein an diesem Ort ist sehr rar, da die Klippen so hoch sind, die Täler tief und genau nach Norden zeigen.
Dieser Ort liegt so nah bei Maui und ist doch so schwer zu erreichen. Nur wenige Tage im Jahr erlaubt die Wetterlage einen Besuch an diesem mystischen und faszinierenden Ort.

Dieses Wochenende war meine Zeit gekommen diesem Ort einen Besuch abzustatten. Mein Freund Phil mit dem Katamaran Manu Kai war bereit für einen Camping Trip an den Ort der Sagen und Mythen. Ebenfalls kam mein Freund Jamie mit, er verschob seinen ganzen Terminkalender für diese seltene Chance.
Am Samstagmorgen segelten wir los in Richtung Westen. Die Winde waren perfekt. Wir segelten in einer flachen See gegen ca. 10kt Wind an. Als wir Molokais Nordküste erreichten, fiel der Wind zusammen so, dass wir nun mit Motor und Segel unterwegs waren. Der Beste Ankerplatz diesem unzugänglichen Ort ist auf der Leeseite der Halbinsel Kalaupapa.

Diese Halbinsel liegt flach am Fuße der hohen Klippen. Dieser Ort wurde im 19. Jahrhunder bis hinein ins Frühe 20. Jahrhundert als Verdammungsplatz für Leprakranke benutzt. Heute leben dort noch ca. 10 der letzen Patienten die um ca. 1935 hier her kamen. Der Ort ist das perfekte natürliche Gefängnis. Die Halbinsel liegt am Fusse der hohen Klippen und war damals nur per Schiff erreichbar. Heute führt ein schmaler Weg hinunter und eine Landbahn für Kleinflugzeuge wurde erbaut.
Sunset  auf Molokai
Sunset auf Molokai
Wir erreichten den Ankerplatz einige Stunden vor Sonnenuntergang und hatten genug Zeit um unser mitgebrachtes StandUp Surfboard auf den kleinen Wellen am Riff auszuprobieren. An Land gehen ist
dort verboten. Man kann diesen Platz nur in einer geführten Tour besuchen. Ausser den Patienten leben dort hauptsächlich Staatsangestellte und ein paar Doktors. Wenn der letzte Patient gestorben ist, wird dieser Platz unter Denkmalschutz gestellt.

Wir verbrachten einen perfekten Nachmittag in dieser idyllischen Gegend und hatten Spaß mit unserem Überbrett. (Da wir keine "richtigen" Wellen
erwarteten brachten wir nur das SUP Brett mit.)
Epicsurf Bretagnetrip 07
Epicsurf Bretagnetrip 07
Ziel für den Epicsurf Frühjahrstrip sollte dieses mal die Quiberon Halbinsel in der Bretagne sein, bekannt für seine schönen Beachbreaks und den ein oder anderen leicht versteckten fiesem Riff-Spot. ...mehr
Thomas Lange - eine deutsche Surflegende
Thomas Lange - eine deutsche Surflegende
Seine Kindheit verbrachte Thomas Lange in Bremen, dann ging es mit 13 nach Venezuela wo er surfen lernte. Mit 18 ging es dann wieder zurück nach Deutschland um sein Abitur und eine Lehre zumachen. ...mehr
Riversurfing Kanada
Riversurfing Kanada
Riversurfen gibt es nicht nur in Europa. Auch in Kanada gibt es Menschen, die es weit bis zum nächsten Meer haben. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards