BIC SUP One Design Challenge – Saisonrückblick und Jahresranglisten

Die deutsche Tour der BIC SUP One Design Challenge blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Mit 152 Teilnehmern, 10 offiziellen Tourstopps, zahlreichen lokalen SUP Challenges und 14 Wassersportstationen, an denen das BIC SUP One Design Programm angeboten wurde, gelang der BIC SUP One Design Challenge in Deutschland ein fulminanter Start. Weltweit wurden über 200 Veranstaltungen der SUP Wettkampfserie ausgetragen.
Das Konzept, welches zum Ziel hat, eine spannende und interessante Wettkampfserie für alle Könnensstufen im SUP Bereich zu schaffen, ist voll aufgegangen. Vor allem Wassersportstationen konnten sowohl im Verleih als auch im Schulbetrieb von der Nutzung der One Design Boards profitieren und schufen mit der Ausrichtung einer BIC SUP One Design Challenge einen interessanten Saisonhöhepunkt für alle SUP Begeisterten. Trotz der professionellen Durchführung der BIC SUP One Design Challenges stand der Spaß bei allen Veranstaltungen im Vordergrund. Von Jugendlichen über absolute SUP-Neulinge bis hin zu SUP-Experten gestalteten sich die Teilnehmerfelder ebenso vielseitig wie die Austragungsorte, die über ganz Deutschland verteilt waren. Dabei waren insgesamt 85 Männer, 32 Frauen und 35 Jugendliche am Start, die sich allesamt in den Jahresranglisten der einzelnen Kategorien wiederfinden.
Bei den Männern führt Tilo Grahl aus Groß Kreutz mit zwei Siegen und der Idealpunktzahl von 200 Punkten die Rangliste an. Er verweist den Kieler Malte Büchler auf Rang zwei, der einen zweiten und einen dritten Platz (197 Ranglistenpunkte) in die Wertung einbringt. Punktgleich auf Rang drei (197 Ranglistenpunkte) liegt Sebastian Hertz aus Schönberg, der bei beiden BIC SUP One Design Challenges am Schönberger Strand am Start war.

Die Jahreswertung der Frauen konnte Katja Panser aus Potsdam mit zwei Siegen und damit 200 Ranglistenpunkten für sich entscheiden. Ihr folgt Gabriele Grahl aus Groß Kreutz mit 198 Ranglistenpunkten, die sie sich mit zwei zweiten Plätzen bei den BIC SUP One Design Challenges in Werder/Havel erkämpfte. Petra Jebe komplettiert das Trio mit einem vierten und einem siebten Platz und damit 191 Ranglistenpunkten.
Im Feld der Jugendlichen hatte Paul Mattis Meyer aus Kiel mit zwei ersten Plätzen die Nase vorn. Dennis Koch aus Norderstedt, der ebenfalls an beiden SUP Rennen am Schönberger Strand teilnahm, landet mit zwei vierten Plätzen und 194 Ranglistenpunkten auf dem zweiten Platz der Jahreswertung. Ihm folgt Leonie Jebe, die sich mit 186 Ranglistenpunkten den dritten Platz sichert.
Mit der BIC SUP One Design Challenge wird auch im nächsten Jahr wieder fest zu rechnen sein. Die Vorbereitungen und Terminplanungen mit den etablierten Stationen laufen bereits und auch neue Standorte sollen im kommenden Jahr hinzukommen.

Alle Infos zu den diesjährigen Veranstaltungen, die kompletten Jahresranglisten sowie aktuelle Neuigkeiten sind auf www.bicsuponedesign.de zu finden.
Freeride South America - Ein Surftrip auf dem Motorrad
Freeride South America - Ein Surftrip auf dem Motorrad
Eigentlich wollten wir mit dem Rucksack reisen, doch angesichts der schier unendlichen Entfernungen haben wir uns kurzerhand 7 Wochen bevor es losgehen sollte für das Motorrad als Fortbewegungsmittel entschieden… Bingo, ein Surftrip auf dem Motorrad. ...mehr
Stand Up Paddling am schönsten Ort der Welt
Stand Up Paddling am schönsten Ort der Welt
Die Nordküste Molokais ist die tropische Version der Südwest Küste Englands. Die Klippen ragen bis 1000 Meter aus dem Wasser, die starken Nordost Passate blasen Tag ein Tag aus ans Land und im Winter wird die Küste pausenlos von Swells bombardiert. ...mehr
Marokko Taghazout
Marokko Taghazout
Im Jahre 2002 machten sich Micha und Oli auf, zum ersten Mal dem Dörfchen Taghazoute einen Besuch abzustatten. Der Trip war reich gesegnet mit massivem Swell. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards