DWV schließt sich den Vorsichtsmaßnahmen der World Surf League an

Das Präsidium des Deutschen Wellenreitverbandes hat beschlossen, sich den Vorsichtsmaßnahmen der World Surf League anzuschließen und alle bis zum 23. April geplanten Maßnahmen und Events des Surf Team Germany abzusagen. Die Profiliga setzt ihre Wettkämpfe in allen Ligen bis Ende März aus.
DWV Präsident Philipp Kuretzky sagte dazu: "Selbstverständlich stehen die Gesundheit und Sicherheit unserer Athletinnen und Athleten sowie unserer Trainer an oberster Stelle, deshalb haben wir uns entschlossen, unsere für Ende März geplante Trainingsreise nach Portugal abzusagen. Wir werden in enger Absprache mit unseren Athleten und Trainern individuelle Pläne erarbeiten und so sicherstellen, dass sowohl eine gute medizinische Versorgung, als auch ideale Trainingsmöglichkeiten weiterhin gegeben sind."

Ob die für Anfang Mai geplanten ISA World Surfing Games in El Salvador stattfinden werden ist bisher noch unklar. Der Weltverband ISA hatte am Vortag erklärt, die Situation bis Ende März weiter zu beobachten. El Salvador hatte bereits am Dienstag entschlossen, bis auf Weiteres keine Reisenden mehr ins Land zu lassen. Bei der Weltmeisterschaft werden die letzten Qualifikationsplätze für die Olympischen Spiele 2020 vergeben.
https://www.reeftiger.de/

Die Vorsichtsmaßnahmen betreffen auch die Geschäftsstelle des DWV in Köln. Die Mitarbeiter werden vorerst bis zum 23.04.2020 im Homeoffice arbeiten.
Ein Augenblick in Hawaii
Ein Augenblick in Hawaii
Marco ist auf der Welt zuhause und surfte viele der berühmtesten Wellen unseres Planeten. Nach seinem Bericht "Mit dem Bus durch Mexico" kommt jetzt ein Bericht Über seine Lieblings-Insel, HAWAII ! ...mehr
Alpamare Bad Tölz
Alpamare Bad Tölz
Flowrider heissen die künstlichen Wellen, die durch eine Barriere entstehen, welche von einer starken Wasserströmung überspült wird. Einer davon steht im südbayrischen Bad Tölz... ...mehr
Marokko ist nix für Mädchen?
Marokko ist nix für Mädchen?
69 hatte große Befürchtungen, ob mir Taghazout gefallen würde: außer surfen gäbe es nichts zu tun, keine Bars, kein Kino, nur verschleierte Mädchen, wenn sie überhaupt auf der Straße waren, und auf der anderen Seite gierige Blicke der Marokks und der Surf ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards