Surfen im Süden Brasiliens

Sarue Surf Lodge

Die Pousada Sarue Surf Lodge befindet sich im atlantischen Regenwald zwischen den Orten Ubatuba und Paraty und trotzdem nur 15 Gehminuten vom Strand entfernt. Wie man auf den folgenden Bildern erkennen kann, ist die Umgebung noch sehr naturbelassen mit viel intaktem Regenwald. So kann es schon mal passieren, dass Sie beim Frühstück im Freien ein paar knallgrüne Rotsteißpapageien und Kolibris in verschiedenen Farben sichten. Aber auch seltenere Vogelarten wie die Purpurtangaren und der Tukan lassen sich mit etwas Glück finden.
Mit einer Bewertung von 9,6 bei booking.com gehört sie zu den bestbewerteten Unterkünften in der Region. Unsere Kunden schätzen besonders die Sauberkeit und das regionale Frühstück mit frisch gepressten Säften der Saison und anderen brasilianischen Köstlichkeiten.

Jedes Zimmer verfügt neben eigenem Bad auch über eine kleine Küche mit Kühlschrank - ideal für Selbstversorger, die lieber selbst kochen als eines der umliegenden Restaurants aufzusuchen. Wieso nicht den Abend entspannt auf dem Balkon in der Hängematte mit einem Caipirinha ausklingen lassen?
Strände und Wasserfälle

Für Surfer gibt es einen angrenzenden Strand der das ganze Jahr über Wellen hat. Aus diesem Grund finden dort auch regelmäßig Surfwettbewerbe statt. Anfänger können natürlich Kurse bei der ansässigen Surfschule buchen. Es ist empfehlenswert, sich bereits in Sao Paulo oder Rio de Janeiro ein Auto zu mieten und direkt zu der Pousada zu fahren. Es warten nämlich zahlreiche schöne Strande und Wasserfälle in der Umgebung darauf, entdeckt und erkundet zu werden.

Alle Strände sind in weniger als einer Stunde mit dem Auto zu erreichen. Manchmal ist noch ein kleiner 15-minütiger Wanderweg durch den Regenwald erforderlich, um die exklusiveren Strände zu erreichen.

Auch für Taucher und Schnorchler hat Brasilien einiges zu bieten. Die Gegend ist berühmt für eine Vielzahl an Schildkröten, welche bis zu einem Meter lang und 90 kg schwer werden. Mit etwas Geduld kann man auch mal einen Rochen oder Oktopus sichten. Haie sucht man allerdings vergeblich

Zwei besonders empfehlenswerte Schnorchelpunkte sind Ilha das Couves, das vom 20 Autominuten entfernten Picinguabaaus mit einen 15-minütigen Bootstrip erreicht werden kann. Und die Piscinas naturais de Caxadaço in Trindade (30 Minuten mit dem Auto). Beide sind berühmt für ihre Fischvielfalt und das klare Wasser. Doch auch jeder andere Strand ist beschnorchelbar.

Sehenswert sind auch die zahlreichen Wasserfälle, die ein paar Kilometer landeinwärts die Berge herunterstürzen. Der am nächsten gelegene und sehr gut zu erreichende Wasserfall ist Chaoeira do Prumirim. Mit den vielen verschieden großen Becken ist er ein lohnenswertes Reiseziel und lädt zum Baden ein. Auf dem Weg nach Cunha finden sich ein Dutzend anderer Wasserfälle, die es zu erkunden lohnt.
Thomas Lange - eine deutsche Surflegende
Thomas Lange - eine deutsche Surflegende
Seine Kindheit verbrachte Thomas Lange in Bremen, dann ging es mit 13 nach Venezuela wo er surfen lernte. Mit 18 ging es dann wieder zurück nach Deutschland um sein Abitur und eine Lehre zumachen. ...mehr
Hawaii sur Ruhr - Riversurfen im Pott
Hawaii sur Ruhr - Riversurfen im Pott
Hartnäckig hielt sich das Gerücht von einer surfbaren Flusswelle in unmittelbarer Nähe des Ruhrgebietes. Nun ist es kein Gerücht mehr. Das Frühlingshochwasser bescherte uns einige der besten River-Sessions unseres Lebens. ...mehr
Fetter Sommerswell in Supertubos
Fetter Sommerswell in Supertubos
Normalerweise bleibt Supertubos im Sommer flach wie das Mittelmeer. Diesen Sommer hatte ich Glück. Windguru versprach für den 26.6./27.6.08 einen 3,5m swell mit einer 12 Periode. Windguru hatte nicht zu viel versprochen. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours