wenige Minuten vor Sonnenaufgang bei Anchor Point
wenige Minuten vor Sonnenaufgang bei Anchor Point
Es gab einen neuen Surfshop, 2-3 neue Restaurants, neue Geschäfte neben der Moschee, einige neue Gebäude/Apartments bei Anchor Point sowie eine fette Baustelle für einen mittleren Hotelkomplex bei La Source/Killers. Die Fischer aber, tragen immer noch jeden Morgen und jeden Abend selbst die Boote von und zum Meer. Das die sich noch keine Karre oder ähnliches zusammen geschweißte haben versteh ich bis heute nicht.
Nach einer Woche war es dann soweit, ein Swell sollte kommen. Die Gerüchte hielten schon 2-3 Tage alle in Atem, jeden Morgen waren mehr Leute auf der Terrasse um den Swelll zu checken. Dann kam er. Mo und ich waren noch vor Sonnenaufgang bei Anka, da waren schon 20 Leute im Wasser, bis wir im Lineup waren es 40, bis wir uns mit der Welle etwas angefreundet hatten 60. Alle waren heiß, alle wollten Anka und ich schätze so gut wie alle waren da.
second peak Anchor Point
second peak Anchor Point
2,5 + 3m mit 60 Leuten, wovon 40 Leute so geil rippen das man seinen Augen nicht traute wenn die losgelegt haben. Gott 2 Sessions von je 2 Stunden und keine geile Welle, so hatte ich mir das nicht vorgestellt.

Am nächsten Morgen war es nicht mehr ganz so voll und ich ergatterte dann doch noch 2 gute Wellen. Nachmittags wurde der Swell wieder kleiner und wir beschlossen Mysteries einen Besuch abzustatten. Heike, Mo und ich waren am Anhang sogar alleine im Lineup, nachdem wie aber jeder 3-4 nette Rides hatten, gesellten sich dann doch noch andere Surfer zu uns.
Trotz ablaufenden Wasser postierten die sich direkt vor dem Felsen, der wenn die Welle kommt komplett trocken liegt. Die nächsten Tage sollte Mysteries und La Source unser Ziel sein. Einmal hatten wir sogar das Glück kleine aber saubere Wellen allein nur zu dritt bei La Source zu surfen. Glaub das war eine der besten Sessions in diesem Urlaub. Gerockt sind wir bis es dunkel wurde und nicht mehr die Wellen erkennen konnten.
Mo rockt das Haus
Mo rockt das Haus
Sunset in Marokko
Sunset in Marokko
Tschetan nach einem fast gestandenen 180 Air
Tschetan nach einem fast gestandenen 180 Air
Bali , September 2005
Bali , September 2005
Ich bin gemein. Erst gewinne ich dieses Kima-Camp beim Epicsurf Fotowettbewerb und dann erzähle ich Euch auch noch wie geil es war. Sorry. Der Auftakt war erstmal Horror, leider. ...mehr
Lanzarote Impressionen
Lanzarote Impressionen
Tobias Brandt hat von seinem letzten Lanzarote Trip für uns ein paar hammer Shots mitgebracht. An den heftigsten Spots der Insel El Quemao, Morro Negro und Ghost Town hat alles gepasst, Wellen, Wind und Sonne. ...mehr
Epic Peniche
Epic Peniche
Was ist die Steigerungsform von Perfekt? Diese wäre wohl nötig um die Welle zu beschreiben, die die Crew von Maxis Surfcamps in Peniche entdeckt hat. Lest hier den Bericht über die Wahnsinnssessions auf Peters Left. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards
Wavetours