1) Chassiron

Break: Rechte/Linke
Untergrund: Fels
Crowdfaktor: 4-5
Offshore: NW
Schwierigkeit: Fortgeschritten


An der Nordspitze der Ile d’Oleron gibt es mehre kleine Riffspots die alle sehr dicht beieinander liegen. Man kann entweder direkt am Leuchturm parken und hier die kleine Klippe runtersteigen oder ca. 500m südlich, da gibt es ebenfalls eine möglichkeit runter zu klettern. Die Riffe sehen zwar human aus, können aber den ein oder anderen kleine Felsen unterwasser versteckt haben. Vorsicht, hier kann es ebenfalls fiese Strömungen geben.
Die Ritter der Betelnuss
Die Ritter der Betelnuss
THE LAND OF LESS EFFORT Ich habe Durst, kein Laden weit und breit, dafür Handytarife und Waschmaschinen noch vor der Passkontrolle!? ...mehr
Ari Giorginis, Surfcamppionier auf Bali
Ari Giorginis, Surfcamppionier auf Bali
Seit 1995 organisiert Ari Surftrips rund um Bali. Mittlerweile gehören die von ihm gegründeten Kima Surfcamps zu den bedeutendsten Surftravel Agenturen Europas. 2009 eröffnete er sein 3. Camp, das Green Room Hotel in Canggu auf Bali. ...mehr
Lanzarote Impressionen
Lanzarote Impressionen
Tobias Brandt hat von seinem letzten Lanzarote Trip für uns ein paar hammer Shots mitgebracht. An den heftigsten Spots der Insel El Quemao, Morro Negro und Ghost Town hat alles gepasst, Wellen, Wind und Sonne. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards