5) St. Barbe

Break: Shifting Peaks
Untergrund: Sand
Crowdfaktor: 7-8
Schwierigkeit: Anfänger-Fortgeschritten
Ebenfalls ein Beachbreak. Wenn die Tide für die Spots in Quiberon zu hoch ist kommen die meisten Surfer hierher. Man fährt von Quiberon an den Anfang der Halbinsel, am Nachbau eines Segelschiffes vorbei, da die erste links, über die Bahngleise und sofort wieder links. Jetzt muss man sich irgendwie durch den kleinen Ort wurschteln und hoffen daß einem kein Auto entgegenkommt. Dann noch ein kleines Stück und schon ist man auf einem Parkplatz voller rostiger Renaults und klappriger VW-Busse.

Hier kann man auch meist ungestört im Bus übernachten.
10 Tage surfen in Peniche
10 Tage surfen in Peniche
Mitte Februar finde ich einen Brief von unserer Buchhaltung bei mir im Postfach. Darin steht, dass ich meine 7 Tage Resturlaub aus dem Jahr 2006 bis Ende März verbraten muss, da diese sonst verfallen würden. ...mehr
Dreamland Irland
Dreamland Irland
Von oder über Irland habe ich eigentlich vor dieser Reise noch nicht allzu viel gehört, außer kaltes und regnerisches Wetter. ...mehr
Biarritz im November
Biarritz im November
November im Baskenland. Nebel, tiefgefrorene Neoprenanzüge und perfekte Sessions. Olis Novembertrip mit den Jungens von HaiQ. ...mehr
Friends & Partners:
Kimasurf
Mike Jucker
Crank Surfboards