tsunami, sri lanka, indo

tsunami, sri lanka, indo

Beitragvon aktuelle situation » 30.12.2004, 00:28

extrem grausame und natürliche sache. naturkatastrophen.
ich verfolge seit tagen die berichterstattung. wer schon einmal in dieser ecke war weiß wie die menschen dort leben... tragisch.

fragt ihr euch auch ob bei der flutwelle surfer gerade auf dem wasser waren und wie es ihnen ergangen ist? ich mein, das wasser wurde extrem rausgesaugt bevor das set kam. ....

sri lanka, sumatra: das sind für jeden surfer ein begriff. Wie viele waren gerade jetzt dort? es ist saison!

wenn ihr darüber schreiben wollt (sly?) dann los. ich wunder mich schon das hier keine einziger das thema angefangen hat...

Bis dann
aktuelle situation
 

Beitragvon surf_princess » 31.12.2004, 17:55

Das wundert mich auch, dass dazu noch niemand was geschrieben hat. War zwar noch nie in Asien, aber hab Andi aus Moliets in diesem Sommer von Indo schwärmen hören. Mir war auch so, als wollte er diesen Winter wieder nach Asien. Weiß jemand, ob mit ihm alles ok ist?
surf_princess
Weißwasserhai
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.07.2004, 20:51
Wohnort: Berlin

andi gehts gut

Beitragvon christian » 02.01.2005, 18:03

hi,
ich denke andi ist in südamerika (chile), brauchst dir also keinen sorgen machen.
Viele Grüße
Christian
----------------
Bei Fragen zu den Surfcamps und Buchungen, wendet Euch bitte an info@wavetours.com
----------------
Fragen und Anregungen zur Website: forum@wavetours.de
Benutzeravatar
christian
Site Admin
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.09.2001, 00:01
Wohnort: D, 63065 Offenbach a.M.

Beitragvon sly_randy » 03.01.2005, 14:23

warum ich nicht geschrieben hab? war in österreich ohne anschluß beim arbeiten. deshalb. die berichterstattung verfolge ich natürlich schon mit anderen augen, als wenn das elbe durch die ddr fließt. klingt komisch, is aber so.

war zwar nie in der betroffenen gegend, kann mir aber durchaus vorstellen, wie die gegenden getroffen wurden, da ich mich letztes jahr für mehrere wochen in timor, sumba, flores aufhielt und diese gegenden wohl halbwegs mit aceh zu vergleichen sind. strom für ein paar stunden am tag (wenn überhaupt), post 2 mal die woche, wenn ein lkw durchkommt, kein tv usw.

und dann kommt der vorwurfsvolle kommentar vom ard-reporter, warum sich die leute denn nicht in sicherheit gebracht hätten?! warum sie nur so dumm waren und an der küste blieben?!
find ich gut, wenn man leute über so eine gegend berichten lässt, die sich ansonsten nur in barbados die eier kraulen lassen. aber was solls...

wichtiger ist es jetzt zu helfen: ich hab mich entschlossen, direkt für projekte in der region aceh zu spenden. meine indo-lehrerin hat da was auf die beine gestellt. am 31.12 sind bekannte von ihr nach banda aceh geflogen, um beim aufbau vor ort zu helfen.

wenn interesse besteht, könnt ich da mal nachfragen und genauere infos einholen. vielleicht könnte man da vom wavetours-forum spenden sammeln und überreichen?? wär doch schön, wenn surfende forumsmitglieder da aktiv werden.
ansonsten findet ihr unter www.worldsurfaris.com ein tsunami-bulletin mit berichten und organisationen zum spenden.

zum ersten mal ernst verbleibt der
sly
sly_randy
 


Zurück zu Surfberichte aus aller Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Friends & Partners:
Kimasurf
Crank Surfboards
Wavetours